1510 Night Delight

Donnerstag, 15. Oktober 2015

Pillow Talk –  Ein Pyjama für Zwei @ Night Delight – Ein charmant kuscheliger Abend, verspielt, informativ und lecker

Nach Burlesque und Tattoos wurde es etwas ruhiger, weicher und  romantischer, trotzdem aber sehr sexy!

Exklusiv für den Club Boheme öffnete das Night Delight seine Türen. Ulrike stellte uns die neue Herbst-/Winter-Kollektion am eigenen Leib vor und zeigte uns, daß ein Pyjama heute jeder Streatwear-Hose Konkurrenz machen kann.

Pillow Talk – das Interview mit Ulrike Brucher

Alle waren happy, aber die meisten vermissten etwas. Denn der Abend verlief ein ganz klein wenig anders, als eigentlich geplant. In kuscheliger Atmosphäre wurde zwar getrunken, getratscht und auch diverse Beautygeheimnisse ausgetauscht, aber vor allem verschwanden die Mädels immer wieder im Umkleideraum. Eigentlich auch keine Überraschung, denn wir sind nun mal Sammlerinen. Es war wichtig, es was unterhaltsam, es war lustig, aber es ging leider auch auf Kosten des erwarteten Talks.

Aber versprochen ist versprochen, und wird nicht gebrochen. Voilá, hier das Interview mit Ulrike Brucher!

Club Boheme: Wir haben dich als ein begeisterten Fastenexperten bereits im Februar kennenlernen dürfen. Was macht dich zum Dessousspezialisten?
Ulrike Brucher: Es gab schon immer zwei Leidenschaften in meinem Leben: Bücher und Dessous. Und nach meiner langjährigen Arbeit als Abteilungsleiterin der Dessousabteilung bei Breuninger, beschloss ich, mich mit Night Delight selbständig zu machen.

CB: Seit wann machst du diesen Laden, wie kamst du auf die Idee? Wie kamst du auf den Namen?
UB: Night Delight wurde im Oktober 2004 eröffnet und der Name kommt von der Idee, nicht nur Dessous, sondern alles drumherum, was Frauen gefällt, anzubieten. Deshalb gibt es bei uns auch Schmuck, Kosmetik und Homewear.

CB: Wie hat sich dein Konzept und auch die Kundschaft in den Jahren verändert?
UB: Wir sind über die Jahre mit unserer Kundschaft erwachsener und selbstbewusster geworden. Wir wissen jetzt was zu uns/ zu Night Delight passt und was wir wollen. Wie unsere Kunden.

CB: Was ist der Unterschied zwischen Dessous und Wäsche?
UB: Der Unterschied verschwindet immer mehr. Wäsche bezeichnete früher eher Hemdchen, Slips ohne Spitze und ohne eine Stützende Funktion. Dessous sind ein Überbegriff für Bhs und Slips mit Spitze (aber auch ohne) die eine stützende und/oder schmückende Funktion haben.

CB: Woher beziehst du deine Ware, wie inspirierst du dich?
UB: Wir bekommen Dessous meistens aus Italien oder Paris. Kleine deutsche Labels kommen meistens aus Berlin. Unsere eigene Kollektion, wird in Berlin genäht. Düfte aus London, Kosmetik aus Österreich, Bio Tee und Champagner aus Paris.

CB: Warum auch Schmuck?
UB: Schmuck passt so hervorragend zu Dessous. Beides verschönert die Frau und bringt ihre schönste Seite zur Geltung.

CB: Wie viele Männer kommen auch zu dir in den Laden?
UB: Ab Dezember bedienen wir nur noch Männer 😉 Das macht immer wieder sehr viel Spaß, weil es eine Herausforderung ist und wunderschön zu sehen ist, wie diese Männer ihre Frauen vergöttern. Schön ist auch, zu sehen, wie sie doch etwas nervös werden, wenn sie ND betreten….

CB: Wo siehst du dich in 10 Jahren?
UB: Darüber denke ich nicht nach.

CB: Was war die skurrilste Geschichte die du in deinem Laden erlebt hast?
UB: What happens in Night Delight-stays in Night Delight 😉

CB: Ulrike, vielen Dank für den tollen Abend und das nette Gespräch.